Wohnen in Wellpappe

Wohnen in Wellpappe

Kreative Designer, Architekten und Künstler lieben Wellpappe. Über den recyclingfähigen Konferenzraum als Architekturcoup der niederländischen Rabobank oder die exklusive Deko in den Nobelkaufhäusern dieser Welt von Giles Miller haben wir in diesem Blog bereits berichtet. Das Startup Room in a Box geht noch einen Schritt weiter: Sie arbeiten gerade an einer kompletten Einrichtungskollektion aus Wellpappe!

Die Vision der jungen Unternehmer: Eine komplette Zimmereinrichtung, die in eine einzige Kiste passt. Statt mit der Spedition oder auf den Rücken zupackender Freunde können die Möbel dann mit dem Paketboten kommen, denn Tisch, Bett und Co. der jungen Unternehmer sind dank des besonderen Materials superleicht und lassen sich mittels kluger Ziehharmonika-Konstruktion extrem platzsparend versenden. Da passt einiges in die Kiste!

151005_Wohnen in Wellpappe_1
Das Bett aus Wellpappe muss nur auseinandergezogen werden …

151005_Wohnen in Wellpappe_2
… und schon hat man eine gemütliche Schlafstätte

Bis tatsächlich die komplette Zimmereinrichtung in einer Box zu haben ist, lässt sich aus dem Angebot an Bett, Hockern, Tisch und Lampen auf jeden Fall schon einmal die Grundausstattung bequem ins neue Zuhause bestellen.

Übrigens: Wer vielleicht gerade keine neuen Möbel braucht, aber Lust hat, auch mal in Wellpappe zu wohnen, der wird in Frankreich fündig. Auf der bretonischen Insel Belle-Île hat ein Künstlerpaar sein eigenes (Stein)Haus um einen Gäste-Anbau erweitert, der zu einem Großteil aus Wellpappe besteht. Neben der ausgezeichneten Stabilität machten sich die Bauherren dabei auch die bekanntermaßen guten Verarbeitungseigenschaften dieses Materials zu nutzen. Und dank der hervorragenden Dämmeigenschaften der Wellpappe, kann auf den Einsatz von Mineralwolle und anderer Isoliermaterialien nahezu gänzlich verzichtet werden. Ein sehenswertes Video vom Rohbau (auf Französisch) gibt es hier:

Das fertige Gästehaus sieht nach einer gemütlichen Herberge aus – Eindrücke und Buchungsmöglichkeiten gibt es hier.

Bilder: Room in a Box

By | 2017-05-19T17:29:49+00:00 07.10.2015|Action und Lifestyle, Technik und Entwicklung|3 Comments

About the Author:

Wellenreiter
Der Wellenreiter surft auf aktuellen Trends aus den Bereichen Kunst, Design oder Technik. Alles was er dazu braucht, sind sein Board und Geschichten von Menschen, die Ideen Wirklichkeit werden lassen – und seien sie noch so verrückt. Dass die kühnen Designentwürfe, atemberaubenden Events oder kreativen Höhenflüge alle etwas mit Wellpappe zu tun haben, versteht sich von selbst. Schließlich vertraut der Wellenreiter dem natürlichen und vielseitigen Material. Vielleicht hast Du ja auch eine Story, die der Wellenreiter erzählen sollte. Dann schick sie ihm einfach, er freut sich drauf!

3 Kommentare

  1. Thorsten 31. August 2016 um 20:49 Uhr- Antworten

    Hey, sieht sehr sehr klasse aus das Ganze. Ich lerne selber grade vieles aus Pappe herzustellen, so wie zum Beispiel Wohnwände. Darüber könntet ihr vielleicht auch berichten. Nachdem ich mich mal umgesehen habe (http://wohnwand24.com) fand ich das alles grenzenlos überteuert. Deswegen wäre es toll, wenn ihr auch mal ausführlicher darauf eingehen könntet.
    Liebe Grüße

    • Wellenreiter
      Wellenreiter 5. September 2016 um 14:47 Uhr- Antworten

      Danke :-), wir sind auch immer wieder begeistert, wie man mit Wellpappe die eigenen vier Wände verschönern kann! Möbel aus Wellpappe sind gerade ziemlich angesagt, im Internet findet sich für fast jeden Einsatzzweck etwas Passendes, vielleicht ja sogar eine ganze Wohnwand. Ganz aktuell haben wir zum Thema Wohnen mit Wellpappe auf dem Wellenreiter-Blog ein paar Tipps von Bastian, dem Wohnprinzen: Wohnen mit Wellpappe

  2. […] Möbel aus Wellpappe sind angesagt – siehe den Bericht auf diesem Blog. Mit dem Schreibtisch-Aufsatz „Stehaufmaennchen“ erreicht dieser Trend nun auch die Büros. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar