Und wer klingelt?

Und wer klingelt?

Schnelligkeit zählt. Darauf kommt es an beim Online-Shopping. Ob die bestellten Schuhe wirklich passen oder für das neue Buch genügend Muße da ist, spielt eine untergeordnete Rolle. Hauptsache, der Paketzusteller klingelt am nächsten Tag an der Haustür, noch besser am Bestelltag. Schließlich will jeder den Einkaufsspaß sofort erleben. Einige glauben, die Lösung kommt von oben. Also nicht wundern, wenn bald an Stelle eines Boten aus Fleisch und Blut ein unbemanntes Flugobjekt vor der Tür schwebt.

Die Frage ist: Wie können immer mehr Pakete immer schneller immer mehr Empfänger erreichen? Über zweieinhalb Milliarden Sendungen transportieren die Paketdienste jährlich allein in Deutschland – die meisten verpackt in Wellpappe. Mehr als drei Viertel der Deutschen kaufen online ein, und die sind vor allem eins: ungeduldig. Dem Wunsch nach höherer Geschwindigkeit kommen DHL, UPS und Co. mit immer kürzeren Lieferzeiten und unterschiedlichsten Angeboten entgegen, zum Beispiel mit Live-Online-Tracking der Sendung oder flexiblen Zustellorten und -zeiten. Trotzdem gibt’s auf beiden Seiten oft noch lange Gesichter: Beim Zusteller, wenn er vergeblich klingelt. Und beim Shopper, wenn er die Abholkarte im Briefkasten findet.

Darum geht Branchenführer Amazon in die Luft. Der Versandhandelsriese überlässt das Thema Zustellung nicht den Paketdiensten, sondern nimmt es selbst in die Hand. Dabei setzt der Überflieger aus Seattle auf die Paketzustellung mit Drohnen. Das klingt nach Science Fiction und stößt auch auf Skepsis der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde. Aber Amazon-Chef Jeff Bezos ist fest entschlossen, einen regelmäßigen Flugbetrieb für die Zustellung aufzubauen. Bis dahin sind noch viele offene Fragen zu klären: Wird es auch für Amazon ein Nachtflugverbot geben? Müssen wir uns an Drohnenschwärme gewöhnen, die den Himmel verdunkeln? Gibt es überhaupt ausreichend Landeplätze? Wie sieht es mit der Flugsicherheit aus? Und vor allem: Können die Fluggeräte überhaupt an der Haustür klingeln?

By | 2015-04-29T10:06:58+00:00 29.04.2015|Wellenspitzen|0 Kommentare

About the Author:

Wellenreiter
Der Wellenreiter surft auf aktuellen Trends aus den Bereichen Kunst, Design oder Technik. Alles was er dazu braucht, sind sein Board und Geschichten von Menschen, die Ideen Wirklichkeit werden lassen – und seien sie noch so verrückt. Dass die kühnen Designentwürfe, atemberaubenden Events oder kreativen Höhenflüge alle etwas mit Wellpappe zu tun haben, versteht sich von selbst. Schließlich vertraut der Wellenreiter dem natürlichen und vielseitigen Material. Vielleicht hast Du ja auch eine Story, die der Wellenreiter erzählen sollte. Dann schick sie ihm einfach, er freut sich drauf!

Hinterlassen Sie einen Kommentar