Ob Berlin oder Buenos Aires – die deutsche Künstlerin Lilith Lindner gestaltet Impressionen von Städten aus der ganzen Welt aus einem Material, das wir beinahe täglich in den Händen halten: Wellpappe.

Die Künstlerin arbeitet nach dem Motto: „Man muss unter die Oberfläche schauen, wenn man auf echte, unverfälschte Fantasie treffen will.“

Mit einem scharfen Messer arbeitet sie sich in die Tiefe, bis sich zuvor verborgene Ausschnitte und Materialstrukturen zu einem neuen Bild zusammenfügen.

Um den Fassaden der Städte ihren typischen Look zu verleihen, macht sich Lindner die Wellenstruktur der Pappe auf verschiedene Arten zu Nutze.

Eindrücke aus New York City dürfen natürlich ebenso wenig fehlen…

…wie Impressionen aus Städten ihres Heimatlandes, wie dieser Plattenbau in Berlin…

…oder Köln.

Weitere Arbeiten von Lilith Lindner gibt es auf ihrer Website zu bestaunen.

 

Fotos: Lilith Lindner