First Mile first!

First Mile first!

Alle reden vom Online-Shopping: Hohe Wachstumsraten, riesige Auswahl, schnelle Lieferung. Darum sprechen auch alle von der letzten Meile: Zustellroboter, Elektrofahrzeuge und Paketdrohnen liefern demnächst an die Haustür. Aber was ist mit der ersten Meile? Mit dem Geburtstagsgeschenk fürs Patenkind und dem Weihnachtspaket für Oma Grete? Wie bringe ich das so auf den Weg, dass es unbeschädigt ankommt und die Umwelt nicht belastet? Auch darüber müssen wir reden.

Online-Shopper wissen: Mit den bestellten Schuhen, Lautsprechern oder Spielzeugen kommt die passende Versandverpackung für Omas Henkelbecher (aufgedruckt: Fotos der Enkel) direkt ins Haus. Die Kartons aus Wellpappe sind so robust, dass sie ein zweites Mal verwendet werden können. Schwieriger ist die Frage nach der Polsterung. Hier etwas Basiswissen fürs Paketpacken: Der zerbrechliche Becher darf sich in der Kiste nicht bewegen. Was die Profis vorschlagen, verrät ein Blick ins Internet.

Der Paketdienstleister Hermes empfiehlt im Video „Sicher verpacken – so geht’s“ für die Innenpolsterung „Luftpolsterfolie, Verpackungschips, Schaumfolie oder Formschaum.“ UPS und die DPD-Tochter iloxx sagen in ihren Verpackungstipps dasselbe. Nun ja, der Wellpappenkarton besteht aus Recyclingmaterial, das mehrfach wiederverwertet wird. Das ist ökologisch. Da sollte es doch für das Auspolstern ebenfalls Methoden geben, die sicher und umweltverträglich sind.

Die gibt es. Der Online-Händler „Porzellan-Schatzkiste“ beispielsweise zeigt, wie ein komplettes Kaffeeservice sicher in Zeitungspapier und Wellpappe verschickt werden kann. Dabei sind Henkeltassen, Zuckerdose und Milchkännchen jeweils einzeln verpackt, sicher fixiert und wirkungsvoll gepolstert – und das ganz umweltverträglich. So geht auch Omas Tasse unbeschadet über die volle Distanz – von der ersten bis zur letzten Meile!

Na also, geht doch. Man muss nur darüber reden.

 

Bild: iStock, Fotolia

By | 2017-11-09T10:58:39+00:00 30.10.2017|Wellenspitzen|1 Kommentar

About the Author:

Wellenreiter
Der Wellenreiter surft auf aktuellen Trends aus den Bereichen Kunst, Design oder Technik. Alles was er dazu braucht, sind sein Board und Geschichten von Menschen, die Ideen Wirklichkeit werden lassen – und seien sie noch so verrückt. Dass die kühnen Designentwürfe, atemberaubenden Events oder kreativen Höhenflüge alle etwas mit Wellpappe zu tun haben, versteht sich von selbst. Schließlich vertraut der Wellenreiter dem natürlichen und vielseitigen Material. Vielleicht hast Du ja auch eine Story, die der Wellenreiter erzählen sollte. Dann schick sie ihm einfach, er freut sich drauf!

Ein Kommentar

  1. Packmeister 17. November 2017 um 23:14 Uhr- Antworten

    Ich schwöre ja immer auf Luftpolsterfolie. Damit ist mir den Kartonschachteln beim Verschicken noch nie etwas kaputt geworden und der Aufwand zu Verpacken ist verhältnismässig gering. Kommt aber natürlich auch immer drauf an, wie viel man zu verschicken hat.

Hinterlassen Sie einen Kommentar