Schon seit September wissen wir es – Weihnachten steht vor der Tür. Denn alljährlich heißt es nach den Sommerferien für den Einzelhandel: ab auf die Ladenfläche mit stimmungsvoll bedruckten Displays aus Wellpappe gefüllt mit Lebkuchen, Zimtsternen und vor allem Schokoweihnachtsmännern.

Genauso vorhersehbar wie der frühe Einzug der Weihnachtsleckereien in die Supermärkte und Discounter sind die Kolumnen und Facebook-Kommentare, die sich über „Weihnachten im September“ mokieren. Und alle Jahre wieder lautet die Entgegnung des Handels, es würden eben auch im September schon fleißig Schokoweihnachtsmänner und Co. in die Einkaufswagen wandern.

Bei skeptischen Verbrauchern hält sich dagegen hartnäckig der Mythos, riesige Mengen übriggebliebener Schokospezialitäten träten gleich im Februar einen zweiten Versuch als Schokohasen an. Ob das stimmt, sei dahingestellt. Sicher hingegen ist: Die Wellpappendisplays kommen in jedem Fall wieder. Recycelt feiern sie schon bald ihr Comeback in den Supermarktgängen – vielleicht sogar reichlich bestückt mit Ostereiern und hübsch glänzenden Osterhasen.

Bild: agl/fotolia.com